Logo: Region Braunschweig, Ostfalen

HomeKultur: ZeugnisseBurgenOrte

Zur Seite: Karte, OrteZur Seite: Themen

Weitere Seiten:

Aus der Geschichte

Bildserie

Schloß Oelber
Überblick

Schloß Oelber, Bild

Auf dieser Seite:

BeschreibungNach unten

BesuchsinformationNach unten

Bilder: ÜbersichtNach unten

Beschreibung

Mit gutem Grund ist diese Anlage als Drehort für den Film "Das Spukschloß im Spessart" ausgewählt worden. Und nimmt man den richtigen Aufnahmewinkel, so wird auch der Wald als Kulisse sichtbar, der die Hänge des Tales von Oelber säumt. Überhöht wird das Bauwerk von einem runden Turm mit einem recht malerischen oberen Abschluß, an dem das Motiv der Maschikulis (Fußscharten) aufscheint; dies allerdings ist eine Zutat des 19. Jahrhunderts. Ein weiteres Merkmal ist die in einem Dreiviertelkreis geführte Bebauung, in der sich im Süden ein Torweg öffnet. Im Westen schließt den Innenhof eine einfache Mauer. Die Fenster in den nach außen weisenden Wohntrakten sind durchweg groß und rechteckig und belegen damit mehrfache Um- und Ausbauten. Der einst umlaufende Wassergraben ist verfüllt. Die Wehrfunktion tritt heute stark in den Hintergrund, die Bezeichnung "Schloß" kann als angemessen gelten.

Besuchsinformation

Zwischen Hildesheim und Goslar. Gut 10 km nordwestlich von Salzgitter-Bad.

Am Ostrand des Dorfes Oelber a.w.W. ("am weißen Wege").

Heutige Benennung als Schloß Oelber.

Die Anlage nebst den zugehörigen Wirtschaftsbauten befindet sich im Privatbesitz; respektieren Sie das Betretungsverbot. Eine Besichtigung ist auch aus einiger Entfernung möglich.
Informationen über öffentliche Termine auf dem Schloßgelände (Weihnachtsmarkt, Antiquitätenmesse) unter
www.schloss-oelber.de

Zum Seitenanfang

Bildübersicht

Mausklick auf das jeweilige Bild führt zur großformatigen Darstellung, das heißt zur Bildserie

Schloß Oelber, Bild 1, Vorschau Schloß Oelber, Bild 2, Vorschau Schloß Oelber, Bild 3, Vorschau Zum Seitenanfang
 

Region Braunschweig  Ostfalen. Bildungs- und Informationsprogramm
Impressum  
http://www.region-braunschweig.de/burgen/orte/oelber.html, Stand: 3. November 2005