Logo: Region Braunschweig, Ostfalen

HomeKultur: ZeugnisseBurgenOrte

Zur Seite: Karte, OrteZur Seite: Themen

Weitere Seiten:

Aus der Geschichte

Bildserie

Alt Warberg und
weitere Burgstellen im Elm
Überblick

Burgstelle Alt-Warberg, Bild

Auf dieser Seite:

BeschreibungNach unten

BesuchsinformationNach unten

Bilder: ÜbersichtNach unten

Beschreibung

Alt-Warberg gehört zu jenen mittelalterlichen Burgen, die sich Gelände nur noch durch Gräben und Erdwälle zu erkennen geben. Die gewaltsame Zerstörung der Anlage, die nicht auf der Elmhochfläche, sondern am schwach geneigten Oberhang errichtet wurde, ist auf das Jahr 1200 zu datieren. Der Neubau erfolgte nicht an gleicher Stelle, sondern beim heutigen Ort Warberg, etwa 2 km östlich, in Tallage (siehe auch: Burg Warberg). Es ist anzunehmen, daß der größte Teil der Mauersteine am neuen Standort wiederverwendet wurde. Unter der heutigen Waldbedeckung haben sich zwei Grabenzüge in erstaunlich guter Ausprägung erhalten; der innere schließt kreisförmig die alte Burgstelle ein. Bei Ausgrabungen wurden u.a. die 3 m starken Fundamentmauern eines Turmes aufgedeckt, der von H.A. Schultz als Wohnturm gedeutet wird.

Standorte mittelalterlicher Burgen sind in dem bewaldeten Höhenrücken des Elm an verschiedenen Stellen nachgewiesen. Bei der kleinen Siedlung Langeleben hat sich auf einem grabengeschützten Hügel eine beachtliche Turmmauer erhalten. Über Twieflingen (Südelm) sind inmitten eines vorgeschichtlichen Wallringes die Reste der Elmsburg ergraben worden. Ebenfalls in Beziehung zu ausgedehnten vorgeschichtlichen Wallanlagen läßt sich im Reitlingstal mindestens eine mittelalterliche Burgstelle erkennen (Plateau im Inneren der sog. Krimmelburg nördlich über dem Tal). Ob der am Unterhang gelegene Rundwall "Wurtgarten" auch in das Mittelalter gehört, ist bislang nicht geklärt.

Besuchsinformation

Knapp 10 km südwestlich von Helmstedt.

2 km südwestlich des Dorfes Warberg. Im Elm, unter Waldbestand.

Keine Besuchseinschränkung. Erschließungswege sind vorhanden. Trotz Wegweiser empfiehlt es sich, eine Karte mitzuführen.

Wegbeschreibung zur Burgstelle Alt-Warberg: Straße von Warberg nach Räbke 1 km. Vor der ersten Kurve Feldweg links, weiter zu Fuß. Gut 100 m bis Waldrand. Dem Weg folgen, scharfe Linkskehre, 300 m geradeaus, lange Rechtskurve, 400 m bergauf, dann Holzabfuhrweg rechts. Diesem 100 m folgen, dann links; nach wenigen Schritten sind die ersten Wälle im Gelände zu erkennen.
Für die übrigen Ziele: Wanderkarte oder Top. Karte 1:50.000

Zum Seitenanfang

Bildübersicht

Mausklick auf das jeweilige Bild führt zur großformatigen Darstellung, das heißt zur Bildserie

Alt-Warberg / Elmburgen, Bild 1, Vorschau Alt-Warberg / Elmburgen, Bild 2, Vorschau Alt-Warberg / Elmburgen, Bild 3, Vorschau Alt-Warberg / Elmburgen, Bild 4, Vorschau Alt-Warberg / Elmburgen, Bild 5, Vorschau Alt-Warberg / Elmburgen, Bild 6, Vorschau Alt-Warberg / Elmburgen, Bild 7, Vorschau Zum Seitenanfang
 

Region Braunschweig  Ostfalen. Bildungs- und Informationsprogramm
Impressum  
http://www.region-braunschweig.de/burgen/orte/warberg-alt.html, Stand: 3. November 2005